Von der Funktion einer Bank bis zur Psychologie des Anlegers

Der Bogen der Workshops und Vorträge des Firi-Ausbildungsschwerpunktes in Kooperation mit der Raiffeisenbank Region Ried spannt sich weit. Gelernt haben wir dass jeder Kunde einen Anteil an der Raiffeisengenossenschaft haben kann und dass Hohenzell eine der ersten und ältesten Raiffeisenbanken Österreichs ist. Beim Thema Veranlagung wurde uns aufgezeigt, dass Krisen zum Börseleben dazugehören und erstaunt hat uns auch, dass nur 4% der Österreicher Aktien besitzen. Ein Dank an die Raiffeisenbank Region Ried für die jahrelange Kooperation.

Lehrreicher Workshop für die FIRI-Schüler des 4. Jahrgangs

Am 27.11. besuchten uns Herr Schrattenecker und sein Kollege Herr Haupolter (der den Workshop in Zukunft durchführen wird) von der UNIQA-Versicherung. In seinem kurzweiligen Workshop erarbeiteten wir gemeinsam mit Herrn Schrattenecker viel Interessantes über Versicherungen und auf was man alles achten muss, um richtig und angemessen zu versichern. Alles in allem war dieser Workshop sehr informativ und interaktiv gestaltet. Außerdem waren auch nützliche Tipps für das spätere Leben enthalten, die sicherlich einmal Anwendung finden werden.

iSchool: Was ist Logistik?

Eine Antwort auf diese Frage bekamen die Schülerinnen und Schüler der 1AS praxisHAS am Montag, den 16.12. im Rahmen eines Besuchs bei der Stranzinger Gruppe in St. Martin. Passend zur Jahreszeit erklärte der Lehrlingsbeauftragte, Herr Michael Stiglbauer die vielfältige Welt der Logistik am Beispiel: Lebkuchen backen. Das Berufsfeld eines Logistikkaufmanns bzw. einer Logistikkauffrau ist spannend und abwechslungsreich und bringt täglich neue Herausforderungen mit sich. Besonders beeindruckend war ein Rundgang durch die Lagerhallen, mit Besichtigung des Tiefkühl- und Gefahrengutlagers.

BUSINESSMASTER- Die Letzten werden die Ersten sein?!

Wer weiß, vielleicht gilt das auch für die Schüler/innen des vierten Jahrgangs der NMS Aurolzmünster. Denn am 17.12.- am wirklich allerletzten Spieltermin vor dem großen Bezirksfinale- spielten unsere Schüler/innen noch mit den engagierten Schüler/innen von Aurolzmünster das Brettspiel BUSINESSMASTER (dem allseits bekannten Wirtschaftsspiel). Alle Schüler/innen waren begeistert und stellten sofort zwei Teams fürs Bezirksfinale. Wir freuen uns auf 150 motivierte BUSINESSMASTER Schüler/innen!

Wie sind Profi-Sportler arbeitsrechtlich einzustufen?

Im Rahmen des ÜFA-Unterrichtes stand am Montag den 9. Dezember ein Besuch bei der AK-Ried am Programm. Dabei konnten die ÜFA-Mitarbeiter einen Einblick in die Arbeit ihrer Interessensvertretung gewinnen und Fragen stellen. Ab wann besteht Anspruch auf Urlaub, bzw. was kann ich machen, wenn mir mein Chef an einem bestimmten Tag keinen Urlaub gewährt? Wie ist die arbeitsrechtliche Stellung von Profisportlern? Diese und ähnliche Fragestellungen werden bei 213.00 Beratungen pro Jahr durch die AK in ganz OÖ geklärt. Bezirksstellenleiter Siegfried Wambacher gab außerdem einen Überblick über die operative Beratungstätigkeit im Bezirk Ried anhand bereits abgehandelter Fälle. Wir möchten uns nochmals

iSchool: Gesundheit kommt von Herzen

Unter diesem Leitspruch stand der Praxisnachmittag am 11.12., welcher die Schülerinnen und Schüler der 1 AS praxisHAS in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried führte. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler alles über die Ausbildung und die Einsatzbereiche einer Pflegefachassistenz erfahren. Ein äußerst interessant gestalteter Stationenbetrieb ermöglichte es, die Patientenrolle, aber auch die alltäglichen Herausforderungen des Pflegepersonals in den Grundzügen nachzuempfinden. Unter fachkundiger Anleitung wurde unter anderem Blutdruck gemessen, der Umgang mit Seh- und Bewegungseinschränkungen sowie das ressourcenschonende Heben von bewegungsunfähigen Patienten erprobt. Die i

Der Countdown läuft- das letzte Training vor dem Bezirksfinale auch an der NMS Ried 1

In diesem Herbst wurden an der NMS Ried 1 wieder Wirtschaftsbegriffe mit dem Brettspiel BUSINESSMATSER spielerisch trainiert. Hierbei lernen die Schüler/innen Wirtschaftsbegriffe, Europa und Geografie Fragen, die im Unterricht vermittelt werden, spielerisch zu wiederholen bzw. neu zu erarbeiten. Schüler/innen lernen im Zuge des Spiels heimische Unternehmen (mögliche zukünftige Arbeitgeber), wie zB. PCE oder FACC besser kennen. Spielerisch gelernt wird jetzt nicht nur bis zum Bezirksfinale am 10. Jänner sondern auch für eine mögliche Teilnahme am Bundesfinale im Mai.

iSchool zu neuen Höhenflügen: Besuch bei FACC

Am 10.12. besuchten die Schülerinnen und Schüler der 1 AS praxisHAS das Werk I der FACC AG in Ried, um dort einen ersten Eindruck von den Ausbildungsmöglichkeiten und Arbeitsaufgaben in den Bereichen Konstruktion/Prozesstechnik und Kunststoff-/Metalltechnik zu erhalten. Das weltweit agierende Unternehmen im Bereich der Luftfahrtindustrie, mit namhaften Abnehmern wie Airbus und Boeing beschäftigt insgesamt ca. 3.500 Mitarbeiter/innen und ist ein bedeutender Arbeitgeber in der Region. Neben einer Präsentation der wichtigsten Daten und Fakten zum Unternehmen sowie der Ausbildungsmöglichkeiten, stellte der Unternehmensrundgang ein besonderes Highlight des Praxisnachmittags dar. Die FACC AG ist n

Letzte BUSINESSMASTER Trainingsrunde vor dem Bezirksfinale 2020

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Nikolaustag an der NMS Mettmach BUSINESSMASTER gespielt. Unsere motivierten Schüler/innen aus der ehemaligen NMS Mettmach führten die Schüler/innen der vierten Klassen in das Wirtschaftsspiel ein. Nach zwei Einheiten Spiel, Spaß und dem Erlernen von Wirtschaftsbegriffen war eins klar, die NMS Mettmach ist auch dieses Jahr wieder beim Bezirksfinale an der HAK Ried am Start. Wir freuen uns auf Eurer Team am 10. 1.!!! Bis dahin wünschen wir allen BUSINESSMATSER Begeisterten eine besinnliche Adventzeit mit der einen oder anderen BUSINESSMASTER Stunde.

iSchool zu Gast bei der Druckstore Bernard GmbH

Das Berufsfeld „Beschriftungsdesign und Werbetechnik“ durften die Schülerinnen und Schüler der 1 AS beim Praxisnachmittag in der Druckstore Bernard GmbH am 2.12.2019 näher erkunden. Das in den Bereichen Fahrzeug- und Objektbeschriftungen, Drucke, Displays, Textil und Raumgestaltung tätige Innviertler Unternehmen steht den Schülerinnen und Schülern als Partnerbetrieb im Rahmen der iSchool praxisHAS zur Verfügung. Einer kurzen Unternehmenspräsentation und einer Vorstellung des Anforderungsprofils für Mitarbeiter/innen im Bereich „Beschriftungsdesign und Werbetechnik“ folgte ein Unternehmensrundgang, welcher einen guten Einblick in die vielseiteigen und abwechslungsreichen Aufgaben dieses Beruf

Online-Marketing und eBusiness

Herr Lukas Zirsky von der Fa. Berner GmbH hat uns am 19.11.2019 in einem spannenden Vortrag im Fach „Internationale Wirtschaft“ (3. Jahrgang) einen sehr umfangreichen Einblick in die Welt von Online-Marketing und eBusiness gegeben. Er hat uns unter anderem davon berichtet, dass das international tätige Unternehmen ausschließlich im B2B-Geschäft tätig ist und weltweit ca. 8.500 MitarbeiterInnen beschäftigt. Das Hauptaugenmerk der Berner GmbH liegt auf dem Verkauf von Werkzeugen, Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen.

„Wir haben keine Unternehmen mehr!!“ so Spielleiter „Schweigi“

Mit BUSINESMATSER und der HAK Ried wird aus einem nebligen Nachmittag ein lustiger kurzweiliger Unterricht! Am 26.11. lernten die Schüler/innen der 4. Klassen das Brettspiel BUSINESSMASTER kennen. Bereits zum 6. Mal kommen dazu Schüler/innen der HAK Ried nach Frankenburg und weisen die Schüler/innen vor Ort in das Wirtschaftsspiel ein. Die Spielrunden fanden erstmals in den Kontainerklassen statt, da die NMS Frankenburg ein neues Schulgebäude bekommt. Die engagierten und motivierten Schüler/innen aus Frankenburg stellten die Schüler/innen der HAK Ried vor die Situation, dass die Bank keine freien Unternehmen mehr hatte. Das sieht nach guten Voraussetzungen für das Bezirksfinale am 10. Jänner

Übungsfirma HAKletico besucht Partnerfirma

Anfang November besichtigte die Übungsfirma HAKletico ihre Partnerfirma BMM-Sports in Dorf/Pram, welche mit Sportartikeln verschiedenster Marken handelt. Herr Harald Murauer, einer der beiden Geschäftsführer, gewährte interessante Einblicke in die Abläufe und Aufgaben des Unternehmens. Mit neu gewonnenem Wissen wird nun wieder in der eigenen Übungsfirma weitergearbeitet.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Twitter Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube Social  Icon