HAK-Schüler auf der größten Sportfachmesse der Welt

Wie plant man eine Messeteilnahme? Was muss alles berücksichtigt werden und welche Kosten fallen an? Fragen wie diese beschäftigten die Schüler der HAK Ried im Seminar „Internationale Messen und Ausstellungen“. Den Abschluss bildete ein Besuch auf der größten Sportfachmesse der Welt, der ISPO München.

An der Handelsakademie Ried wird großer Wert auf einen hohen Praxisbezug und Kontakte mit der Wirtschaft gelegt. Bereits im Vorfeld besuchte der Ausbildungsschwerpunkt „Internationale Wirtschaft“ mit Prof. Wiesenberger daher die Wintersteiger AG in Ried, die jedes Jahr mit einem großen Messestand auf der ISPO vertreten ist, um zu erfahren, wie die Planung einer Messeteilnahme in der Praxis aussieht. Marketingleiter Franz Gangl bot hier einen spannenden Einblick in den Planungsprozess und stand für Fragen zur Verfügung.

Die Umsetzung dieser Planung konnte dann live auf der ISPO bestaunt werden. „Ich hätte mir nicht gedacht, dass die Messe wirklich so groß ist“ und „Unglaublich, hier wird ja echt fast nur Englisch gesprochen“ waren nur einige der Statements der jungen Messebesucher.

Die Jugendlichen nutzten die Gelegenheit, um neueste Trends wie motorbetriebene Longboards zu testen oder auch ein Autogramm von Felix Neureuther zu ergattern.

 

Die Anmeldefrist für die Handelsakademie und Handelsschule Ried für das kommende Schuljahr läuft noch bis Freitag, 8. März 2019.

 

 

 

Auf Facebook teilen
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zollverfahren und Incoterms in der Praxis

15.11.2019

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter